suchen

Schöck Isokorb® Typ ABXT

Schöck Isokorb® Typ ABXT: Wärmedämmelement für Attika und Brüstung

Schöck Isokorb® Typ ABXT: Wärmedämmelement für Attika und Brüstung

Der Schöck Isokorb® Typ ABXT für Attiken und Brüstungen bietet eine nachhaltige Alternative zum Einpacken mit Dämmstoffen. 

Er überträgt wechselwirkende Momente und Querkräfte sowie zusätzlich Druckkräfte.

Der Schöck Isokorb® Typ ABXT ist genau abgestimmt auf die bauphysikalischen und statischen Anforderungen von Attiken und Brüstungen und lässt ich flexibel in den verschiedenen Bauteilen einsetzen.

Der Schöck Isokorb® Typ ABXT ersetzt die Schöck Isokorb® Typen A, F und O.

Vorteile

  • Effiziente und dauerhafte Alternative zum Einpacken von Attiken und Brüstungen mit Dämmstoffen
  • zertifizierte Passivhaus Komponente: negative Psi-Werte als nützlicher Posten in der Wärmebrückenbilanz
  • Mehr Gestaltungsfreiheit durch mögliche Ausführung in Sichtbeton
  • Wertsteigerung durch größere Terrassenfläche
  • Keine Wärmebrücken und Abdichtungsproblematik beim Anbringen von Befestigungen, Geländern oder Abdeckungen
  • Auch in Feuerwiderstandsklasse REI120 erhältlich
  • Flexibel mit Schöck Isokorb® Ergänzungstyp ZXT kombinierbar
  • Ausführliche Planungsunterlagen
  • Standardmäßig in Höhen von 150mm – 250mm verfügbar

Wissenswertes im Überblick

Attika Isokorb® Typ ABXT

Attika Isokorb® Typ ABXT

Von der römischen Baukunst über die Moderne bis heute hat sich die Attika ihren Platz in der Baupraxis erhalten. Heutzutage allerdings weniger als dekoratives Element. Sie stellt nun eine eher funktionale und nach oben gerichtete Auskragung des Gebäudes dar. In dieser Funktion verdeckt und/ oder schützt sie die Dachkonstruktion oder erschließt eine neue Art von Wohnraum in Form der Dachterrasse.

Vor allem im modernen Bau sind Flachdächer oder Penthouse-Wohnungen sehr beliebt. Die Dachterrasse dient als Erweiterung des Wohnraums und stellt einen architektonisch inszenierten Aussichtspunkt dar. Die Attika als Teil eines Gebäudes soll optimal ausgeführt werden in vielerlei Hinsicht:

  • Architektonisch ansprechend durch schlanke und elegante Ausführung
  • Kostengünstig
  • Energieeffizient auf viele Jahre
  • Einfach in der Verarbeitung auf der Baustelle
Bild_2

In der Baupraxis werden Attiken oder Brüstungen häufig eingepackt oder thermisch getrennt. Neben den unterschiedlichen Wärmedämmleistungen spielen auch die Kosten eine wichtige Rolle. Da Attiken und Brüstungen entlang der gesamten Gebäudekante verlaufen, ergeben sich ähnliche wärmetechnischen Problemstellungen wie bei Balkonen. Attiken sind jedoch zusätzlich an der Außenecke zwischen Wand und Decke angeschlossen. Damit ergibt sich neben dem Kühlrippeneffekt der Attika ein weiterer geometrischer Einfluss durch die Außenecke, der das Oberflächenverhältnis innen zu außen ungünstig beeinflusst. Die Verankerung der Attika in die Wand bzw. Decke stellt des Weiteren analog zum Balkon eine materialbedingte Wärmebrücke dar.

Die Auswirkungen von Wärmebrücken sind zusammenfassend:

  • Gefahr von Schimmelpilzbildung
  • Gefahr von gesundheitlichen Beeinträchtigungen (Allergien etc.)
  • Gefahr von Tauwasserausfall
  • Erhöhter Heizenergieverlust
  • Verschlechterung von Wohnkomfort und Behaglichkeit
Attika Thermografie

Attika Thermografie

Wie bei vielen auskragenden Anschlüssen bei Gebäuden stellt sich auch hier die Frage der thermischen Trennung. Bei Attiken und Brüstungen konkurrieren zur Zeit zwei Möglichkeiten der Wärmedämmung. Einerseits das Einpacken oder der Einsatz eines Wärmedämmelements.

Beim Attikaanschluss handelt es sich um eine typische konstruktive Wärmebrücke. In der linken Thermografie sehen Sie einen Anschluss mit umlaufender Dämmung und dessen Wärmeverluste. Die rechte Thermografie zeigt Ihnen den Wärmestrom eines Attikaanschlusses mit thermischer Trennung.

Der Temperaturverlauf im Bauteil ist durch die verschiedenen Farben dargestellt. Der Wärmestrom fließt somit immer vom warmen (roten) zum kalten (blauen) Bereich. In der linken Abbildung ist zu sehen, dass die Attika einen hohen Wärmeenergieverlust aufweist was eine niedrige Innenoberflächentemperatur zur Folge hat. Wohingegen beim Attikaanschluss mit thermischer Trennung die Wärme durch das Dämmelement nicht abgeleitet wird. Der Unterschied in den Wärmeströmen ist schön ersichtlich ebenso wie die klare Trennung der oberhalb liegenden kalten (blauen) Schichten und den warmen (roten) und die im Vergleich höhere Innenoberflächentemperatur.

Worin liegt der Vorteil am Einsatz eines Wärmedämmelements?

  • Die Attika gehört nicht mehr zum beheizten Gebäudevolumen
  • Die Attika ist nur punktuell angeschlossen
  • Die Dämmebene zwischen den punktuellen Anschlüssen kann ungestört ausgeführt werden.
BIL_NEWS_AT-IK-ABXT-Karriere-Akkordeon_16z9_FHD.jpg

Neben architektonischen, statischen oder funktionalen Herausforderungen sind Kosten ein wichtiger Faktor beim Bauen.

Hier möchten wir einen Kostenvergleich zwischen Einpacken und Wärmedämmelement am Beispiel Brüstung und Attika anstellen.

Bei dem berechneten Detail handelt es sich um ein 1,4 m hohe und 16 cm breite Brüstung mit Wärmedämmverbundsystem auf der Fassadenseite. Hier unterscheiden sich die Baukosten einer Konstruktion mit Einpacken und einer Lösung mit Wärmedämmelement nur unwesentlich. Bei einer eingepackten Brüstung muss auf die Kopf- und Innendämmung und auch auf die aufwendige Befestigung Dichtung auf der Innendämmung und die Abdeckung Rücksicht genommen werden.

Bei einer Konstruktion mit thermischer Trennung verursacht das Produkt der Systemlösung, welches ca. alle 2 m eingebaut werden muss und die Zwischendämmung Kosten.

So belaufen sich die Baukosten für eine eingepackte Brüstung bei fachgerechtem Einbau auf zirka 560 Euro. Die Lösung mit thermischem Bauelement weicht dabei um 20 Euro ab. Bei der Attika beträgt diese Differenz nur mehr ungefähr 5 Euro.

Sehen Sie in den Abbildungen den Vergleich der Kosten und des Energieverlustes der beiden Lösungen.

Mit dem Schöck Isokorb® ABXT wird eine hohe Energieffizienz gewährleistet. Dadurch kann sichergestellt werden, dass sich diese Investition bereits nach wenigen Jahren amortisiert. Die thermische Trennung mit dem ABXT kann mit den Begriffen Nachhaltigkeit und Dauerhaftigkeit in Verbindung gebracht werden, da hier bereits beim Einbau aufwendige und teure Sanierungsmaßnahmen vermieden werden.

Headerbild-Schöck Wärmebrücken-Rechner_16z9_FHD.jpg

Führen Sie kostenlos und online eine  psi-Wert-Berechnung für Ihr auskragendes Bauteil durch mit unserem Wärmebrückenrechner oder informieren Sie sich noch weiter zum Thema Bauphysik im Wärmebrückenportal.

Downloads Schöck Isokorb® Typ ABXT

Einbauanleitungen

Einbauanleitung Schöck Isokorb® Typ ABXT

pdf, 3,80 MB (18.04.2017)
Technische Informationen

Teildokument Technische Information Schöck Isokorb® Typ ABXT

pdf, 4,37 MB (16.03.2017)
BIL_MA_Gabriel--Sascha-2017_16z9_FHD.jpg

Sie haben Fragen oder wünschen eine persönliche Beratung?

Hotline Anwendungstechnik

Telefon: 01 7865760

Telefax: 01 7865760-20

E-Mail: technik@schoeck.at