suchen

Einpacken oder thermisch Trennen. Ein Kostenverlgeich.

Schöck Isokorb® Typ ABXT: Wärmedämmelement für Attika und Brüstung

Schöck Isokorb® Typ ABXT: Wärmedämmelement für Attika und Brüstung

Neben architektonischen, statischen oder funktionalen Herausforderungen sind Kosten ein wichtiger Faktor beim Bauen.

Von der römischen Baukunst über die Moderne bis heute hat die Attika ihren Platz in der Baupraxis erhalten. Heutzutage allerdings weniger als dekoratives Element. Sie stellt nun eine eher funktionale und nach oben gerichetete Auskragung des Gebäudes dar. In dieser Funktion verdeckt und/ oder schützt sie die Dachkonstruktion oder erschließt eine neue Art von Wohnraum in Form der Dachterasse.

Wie bei vielen auskragenden Anschlüssen bei Gebäuden stellt sich auch hier die Frage der thermischen Trennung. Bei Attiken und Brüstungen konkurrieren zur Zeit zwei Möglichkeiten der Wärmedämmung. Einerseits das Einpacken oder der Einsatz eines Wärmedämmelements.

Hier möchten wir einen Kostenvergleich zwischen Einpacken und Wärmedämmelement am Beispiel Brüstung und Attika anstellen.

Bei dem berechneten Detail handelt es sich um ein 1,4 m hohe und 16 cm breite Brüstung mit Wärmedämmverbundsystem auf der Fassadenseite. Hier unterscheiden sich die Baukosten einer Konstruktion mit Einpacken und einer Lösung mit Wärmedämmelement nur unwesendlich. Bei einer eingepackten Brüstung muss auf die Kopf- und Innendämmung und auch auf die aufwendige Befestigung Dichtung auf der Innendämmung und die Abdeckung Rücksicht genommen werden.

Bei einer Konstruktion mit thermischer Trennung verursacht das Produkt der Systemlösung, welches ca. alle 2 m eingebaut werden muss und die Zwischendämmung Kosten.

So belaufen sich die Baukosten für eine eingepackte Brüstung bei fachgerechtem Einbau auf ca. 560 Euro. Die Lösung mit thermischen Bauelement weicht dabei um 20 Euro ab. Bei der Attika beträgt diese Differenz nur mehr ungefähr 5 Euro.an

Worin liegt der Vorteil am Einsatz eines Wärmedämmelements?

  • Die Attika gehört nicht mehr zum beheizten Gebäudevolumen
  • Die Attika ist nur punktuelle angeschlossen
  • Die Dämmeebene zwischen den punktuellen Anschlüssen kann ungestört ausgeführt werden.

Sehen Sie in den Abbildungen den Vergleich der Kosten und des Energieverlustes der beiden Lösungen.

Mit dem Schöck Isokorb® ABXT wird eine hohe Energieffizienz gewährleistet. Dadurch kann sichergestellt werden, dass sich diese Investition bereits nach wenigen Jahren amortisiert. Die thermische Trennung mit dem ABXT kann mit den Begriffen Nachhaltigkeit und Dauerhaftigkeit in Verbindung gebracht werden, da hier bereits beim Einbau aufwendige und teure Sanierungsmaßnahmen vermieden werden.

Erfahren Sie mehr über den Schöck Isokorb® ABXT oder führen Sie online direkt und kostenlos eine psi-Wert-Berechnung für Ihr auskragendes Bauteil durch.