suchen

Gezielte Personalentwicklung. Peter Jaksch neuer Prokurist.

1_News_Peter_Jaksch_470x260px_RGB_Newsseite
2_News_Peter_Jaksch_470x260px_RGB_Newsseite
Bei der Wiener Schöck Bauteile Ges. m. b. H tritt Areamanager Peter Jaksch schrittweise die Nachfolge des Geschäftsführers Bruno Mauerkirchner an.

Der gelernte Maschinenbauingenieur Peter Jaksch (47) arbeitet heuer bereits das zwanzigste Jahr für den Bauteilehersteller Schöck. Nach vorangegangener Tätigkeit in der Bauwirtschaft startete Jaksch 1995 als Gebietsleiter Ost in Österreich. Seine Aufgaben beinhalteten nicht nur die reine Außendiensttätigkeit, sondern auch die Kalkulation, die technische Ausarbeitung der Projekte sowie die Umsetzung der begleitenden Marketingmaßnahmen.
Er baute schrittweise den Vertrieb in den Nachbarstaaten Slowenien, Kroatien und Ungarn auf. Später folgten Tschechien, die Slowakei und letztlich Italien. Nach der Verkaufsleiter-Verantwortung für die einzelnen Länder wurde Peter Jaksch 2007 zum Areamanager ernannt: „Ich habe in diesen Jahren teilweise sehr gravierende Marktveränderungen erlebt und einen tiefen Einblick in die unterschiedlichen Bedarfsstrukturen in den von uns betreuten Länder gewonnen".

Seit Frühjahr 2014 ist Jaksch als Prokurist für die Vertriebsgebiete Österreich, Tschechien, Slowenien, Slowakei und Kroatien tätig. Er erhielt die Einzelprokura für diese fünf Staaten.
Die Vertriebsgebiete Schweiz, Ungarn und Italien unterliegen weiterhin dem Geschäftsführer von Schöck Österreich, Bruno Mauerkirchner. In den nächsten Jahren wird Peter Jaksch als designierter Nachfolger von Bruno Mauerkirchner die gesamte Verantwortung für alle acht Vertriebsländer der von Schöck Österreich betreuten Süd-Süd-Ost-Gruppe (Ungarn, Italien, Slowenien, Kroatien, Schweiz, Tschechien, Slowakei und Österreich) übernehmen. Diese Vertriebsorganisation ist die größte Auslandstochter der Schöck Gruppe.