suchen
Wien

Verbesserter Isokorb: Wärmebrücken noch fester im Griff

DE-Schwäbisch Gmüdn-Forum Gold und Silber-Bild3_16z9_FHD.jpg

Foto: Schöck Bauteile GmbH, Abdruck honorarfrei

DE-Schwäbisch Gmüdn-Forum Gold und Silber-Bild2_16z9_FHD.jpg

Foto: Schöck Bauteile GmbH, Abdruck honorarfrei

DE-Schwäbisch Gmüdn-Forum Gold und Silber-Bild1_Hochformat.jpg

Foto: Schöck Bauteile GmbH, Abdruck honorarfrei

DE-Schwäbisch Gmüdn-Forum Gold und Silber-Bild4_16z9_FHD.jpg

Foto: Schöck Bauteile GmbH, Abdruck honorarfrei

Bei der Weiterentwicklung von Produkten arbeitet die Schöck Bauteile Ges.m.b.H. immer sehr eng mit den Kunden zusammen. So fließen deren Bedürfnisse und Ansprüche in die Innovationen mit ein. Auf dieser Basis wurde auch der Isokorb für Stahlanschlüsse noch weiter verbessert.

Wie vielseitig einsetzbar der Isokorb ist, zeigt sich anhand zahlreicher Referenzen. Eine besonders bemerkenswerte steht im deutschen Schwäbisch Gmünd. Das "Forum Gold und Silber" beeindruckt durch seine außergewöhnliche Fassade mit thermisch getrennter Stahlkonstruktion. Isokorb-Elemente spielen eine wesentliche Rolle bei dem markanten Bauwerk, bei dem Kern und Hülle konsequent voneinander getrennt sind: Den Stahlbetonskelettbau umschließt eine mehrfach geknickte Leicht-konstruktion aus quadratischen Aluminiumtafeln. Diese sind an einem Stahlgerüst befestigt, das an Schöck Isokorb-Elementen Typ KS mit der lastabtragenden Stahlbetonskelettkonstruktion verankert ist.

Ing. Peter Jaksch, Prokurist
bei Schöck Bauteile Ges.m.b.H. in Österreich: "Ohne diese tragenden Wärmedämmelemente wäre eine derartige schwere Fassadenkonstruktion aufgrund der Wärmebrücken an den Befestigungspunkten heutzutage nicht umsetzbar!"

Der Schöck Isokorb KS überträgt negative Momente und positive Querkräfte von Stahlbauteilen wie auskragenden Fassadenunterkonstruktionen, Balkonen und Vordächern in die innenliegenden Betonbauteile.
Hohe Ansprüche an Innovationen

Jaksch: "Intensive Forschungstätigkeit ist für innovative und intelligente Produkte unabdingbar. Wir bei Schöck verbinden diese allerdings immer mit jenen Anforderungen, die wir aus der täglichen engen Zusammenarbeit mit unseren Kunden erkennen!" Daher wurde jetzt der Schöck Isokorb für Stahlanschlüsse für den kundenfreundlichen Einsatz überarbeitet und weiter verbessert.

Beim Typ KS gibt es in der neuen technischen Information die Möglichkeit, die Schnittkräfte gemäß der persönlichen Anforderung in Interaktion zu setzen – um somit die bestmögliche Leistung zu erzielen. So kann man bei Einleitung von geringen Querkräften die zugehörigen Widerstandsmomente des Isokorb KS heraufsetzen, um beispielsweise den Achsabstand der Stahlträger zu optimieren. Oder man überträgt eine hohe Querkraft mit einem kleiner dimensionierten Typ KS, wo zuvor eine andere Querkraftstufe notwendig war. Jaksch: "Für unsere Kunden bedeutet das ein optimales Preis-Leistung-Verhältnis für thermisch gedämmte Stahlanschlüsse, da sie so das am besten passende Produkt aus der Isokorb KS-Reihe wählen."

Dasselbe gilt auch für den Isokorb KST: Die Möglichkeit der Anschlussvielfalt wurde erhöht, aber hier wurde noch zusätzlich eine Namensanpassung vollzogen, um den Modulen einen klaren Bezug zu ihrem Anwendungseinsatz zu schaffen.

Planer und Architekten können sich bei Schöck allerdings nicht nur auf die Produkte verlassen, sondern auch auf ein hohes Maß an Beratung und Dienstleistung. So bietet das Unternehmen beispielsweise auf seiner Webseite eine kostenlose und aktuelle Software an, die Interessierte ohne Registrierungspflicht von der Webseite herunterladen können.



Downloads

300dpi-243.zip

zip, 5,28 MB

72dpi-242.zip

zip, 544,97 KB

160314_verbesserter_Isokorb.pdf

pdf, 311,47 KB

160314_verbesserter_Isokorb.txt.docx

docx, 19,81 KB