suchen

Wärmebrückennachweis in nur fünf Schritten

Waermebruecken_Rechner.jpg
Wärmebrücken müssen noch effizienter vermieden werden. Einfache Berechnung in Echtzeit mit dem Online-Wärmebrücken-Rechner von Schöck.


Bei der Weltklimakonferenz von Paris im vergangenen Dezember haben sich 197 Staaten darauf geeinigt, bis 2050 aus der Verwendung fossiler Energieträger vollkommen auszusteigen. Einen wesentlichen Beitrag dazu müssen innovative Konzepte für Gebäude leisten.

Um dieses Ziel tatsächlich zu erreichen, müssen Häuser eigentlich gänzlich anders als heute geplant und errichtet werden. Ein zentrales Thema werden dabei Wärmebrücken darstellen. Um darauf bereits jetzt zu reagieren, bietet Schöck in Österreich ab sofort für eine einfache Berechnung von verschiedenen komplexen wärmetechnischen Kennwerten eine internetbasierte Lösung an. Planer können damit in wenigen Schritten selbst einen fundierten Wärmebrückennachweis erstellen und sofort ausdrucken.

Ausgehend von der Konstruktion können mit dem neuen Wärmebrücken-Rechner zweidimensionale Wärmeströme, Isothermen, Oberflächentemperaturen und psi-Werte berechnet werden. Als Berechnungsergebnis erhalten Architekten, Tragwerksplaner und Bauphysiker alle Informationen für ihren detaillierten Wärmebrückennachweis. Das Ergebnisprotokoll enthält alle relevanten bauphysikalischen Eigenschaften und Hinweise. Es zeigt, ob beispielsweise die Bausubstanz gefährdet ist oder eine schimmelpilz- und tauwasserfreie Detailplanung vorliegt. Sind alle Mindestwerte erfüllt, verfügt der Planer automatisch über einen Nachweis über den Mindestwärmeschutz.

Für alle Geräte und immer aktuell

Durch das onlinebasierte Simulationsprogramm, das gemeinsam mit Syscon Informatik und Sommer Informatik entwickelt wurde, sind Softwareupdates und Downloads nicht notwendig. Der Nutzer ist damit immer auf dem aktuellen Stand. Unabhängig vom Betriebssystem kann das Programm auf allen Endgeräten, also auch auf Tablets und Smartphones, genutzt werden. Der Wärmebrücken-Rechner steht nicht nur in Deutsch, sondern auch in vielen weiteren Sprachen, unter anderem in Englisch und Französisch, zur Verfügung.

Ein dreiminütiges Tutorial erklärt die Handhabung und die Funktionalität des Programms.

In fünf Schritten zum psi-Wert

Die Berechnung des psi-Werts erfolgt unter https://www.schoeck.at/de_at/waermebruecken-rechner in fünf Arbeitsschritten:

1. Ausgangssituation des Anschlusses (beispielsweise: frei auskragend, gestützt, mit Höhenversatz)
2. Geplante Wandkonstruktion bestimmen
3. Individuellen Bauteilaufbau für Wandkonstruktion, Decke und Balkonplatte festlegen
4. Passenden Schöck Isokorb Typ und Tragfähigkeit mit gewünschter Dämmstoffdicke auswählen
5. Berechnung auf Basis der Eingaben mit Ergebnisprotokoll

Downloads

160331_Waermebruecken_Rechner.pdf

pdf, 173,09 KB

160331_Waermebruecken_Rechner.txt.docx

docx, 19,58 KB

300dpi-248.zip

zip, 282,19 KB

72dpi-247.zip

zip, 36,45 KB